Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Scroll ImageMap
viewSize600.0
imgWidth2223.0
areasData{"areas":[{"shapeType":"rect","coords":"981,160,169,181","title":"","pageRefIndex":0,"linkTarget":"_blank"},{"shapeType":"circle","coords":"224.24,784.85,57.58,57.58","title":"","linkTarget":"_blank"}]}
imgRelativeGPA_Ausbau_EG.png
pageReferencesMaterial- und Werkzeug
imgHeight865.0
alwaysHighlightfalse
dataModelVersion3

Wasser:

Weitergehende Aufgaben:

  • Wasseranschluss im Keller
    • überprüfen, ob da noch Wasserdruck drauf ist. 
    • Absperrhahn überprüfen Nur mit anwesenden Klempner inkl. Werkzeug
    • Im Kanaldeckel auf dem Gehweg prüfen ob dort für die GPA ein separater Absperrhahn installiert ist. Wenn ja, dann absperren
      • leider ist dort kein separater Absperrhahn.




Offene Fragen:

Abwasser:

Verlauf des Abwasserrohres der Toiletten in E.06:

  • Zunächst laufen die Abwasserrohre in K.06 zusammen und werden in der Ecke zwischen der Giebelwand und der Trassenseitigen Außenwand nach draußen geführt.
  • Außen verlaufen Rohre aus Steingut/Keramik bis zu einem der Schächte auf dem Trassenseitigen Außengelände.
    • Direkt außerhalb des Gebäudes ist die Rohleitung wahrscheinlich durch einen Baggerschaden auf einer länge von ca. 2-3m zerstört. Dieser bereich ist z.Zt. freigelegt und kann in Stand gesetzt werden.
  • Der Schacht wurde von Erde, Steinplatten und Unrat befreit:Image Added
  • Weiter verläuft ein tieferes Rohr aus Richtung der Trasse durch den Schacht in Richtung K.01, kommt dort im Revisionsschacht wieder zum Vorschein und verlässt dann das Gebäude in Richtung Kanalisation/Mirker Straße.
  • Das Rohr wurde freigelegt und gespült. Selbst größere Wassermengen fließen problemlos ab.